Dr.phil.Dr.rer.med Dominique Hertzer aus Utting ist Mitglied der AGTCM.
Das Mitglied hat der Arbeitsgemeinschaft eine Fachausbildung im Bereich Arzneimitteltherapie nachgewiesen.

Spezialisierung

Schmerzen

"Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- oder Gefühlserlebnis, das mit tatsächlicher oder potenzieller Gewebeschädigung einhergeht oder von betroffenen Personen so beschrieben wird, als wäre eine solche Gewebeschädigung die Ursache".(International Association for the Study of Pain)

Aus schulmedizinischer Sicht entstehen Schmerzen aus einer komplexen Wechselwirkung von biologischen, psychischen und sozialen Faktoren. Der Schmerz ist dabei zunächst eine subjektive Wahrnehmung, die nicht zwangsläufig eine objektive Ursache hat und beispielsweise nicht allein von den Schmerznervenfasern ausgeht. Das bedeutet der Schmerz ist immer das, was der Patienten als solchen empfindet, eine objektive Messung des Schmerzes ist häufig nicht möglich.

Akute und Chronische Schmerzen gehören seit jeher zu den wichtigsten Anwendungsgebieten der Akupunktur. Die Wirksamkeit der Akupunktur bei Schmerzen ist durch verschiedene Studien inzwischen auch wissenschaftlich belegt.
Die Ursachen für Schmerzen sind auch in der Chinesischen Medizin sehr komplex. In der Regel sind jedoch - aufgrund von äußeren krankmachenden Faktoren wie Kälte, Hitze Feuchtigkeit etc. oder infolge von krankmachenden Emotionen, wie sie aus unserem seelischen Erleben resultieren - eine oder mehrere Leitbahnen nicht mehr durchgängig. Das bedeutet, dass das Qi, unsere Lebenskraft, in den Leitbahnen nicht mehr ungehindert fließen kann.

Ein wichtiger Hinweis für Diagnose und Therapie ist dabei die Art des Schmerzes.
Die Chinesische Medizin kennt sehr viele unterschiedliche Schmerzarten, wie z.B. den ziehenden, sich ausbreitenden, den stechenden, pochenden, hämmernden, oder bohrenden Schmerz.

Insofern liegen einzelnen Schmerzzuständen, wie dem Migränekopfschmerz verschiedene Diagnosen in der Chinesischen Medizin zugrunde, die es mit jeweils unterschiedlichen Akupunkturpunkten und Techniken zu behandeln gilt.

Die Akupunktur, aber auch die Kräutertherapie sind gerade bei chronischen Schmerzen eine sehr gute und zugleich nebenwirkungsarme Alternative zu Schmerzmitteln.